Geraer Literaturclub
eine Institution des Bibliotheksfördervereins "Buch und Leser e.V."

Erika Seidenbecher


zur Person:


Am 23. Mai 1938 in Gera-Langenberg geboren, lernte sie nach dem Abitur Technische Zeichnerin im Maschinenbau Gera und begann anschließend ein pädagogisches Studium in Dresden. 35 Jahre lang arbeitete sie als Lehrerin für Russisch und Geschichte. Als  vollbeschäftigte Lehrerin und Mutter zweier Kinder hatte sie in den Jahren ihres Berufslebens keine Zeit, Geschichten zu schreiben. Mit dem Schreiben begann sie erst im Rentenalter. Sie leitet einen Literaturklub in ihrer Heimatstadt Gera, schreibt Kurzgeschichten, Erzählungen, Gedichte, Fabeln, Märchen und Romane.

literarische Arbeit:

Veröffentlichungen

2. Bibliografie:

  • 1998 Roman "Rechtsabbieger" (Nora-Verlag Berlin)
  • 1998 "Profile des Kreises Greiz" Biografien von Persönlichkeiten des Kreises (Will-Verlag Greiz)
  • 2002 "Astgeflecht", eine Greizer Anthologie (4 Kurzgeschichten)
  • 2006  Anthologie der Landeszentrale für politische Bildung (1 Kurzgeschichte - 2. Preis)
  • 2008 "Tiervater Alfred Brehm" 1. Teil Biografischer Roman, Verlag Edition Freiberg, Dresden
  • 2009 "Tiervater Alfred Brehm" 2. Teil Biografischer Roman, Verlag Edition Freiberg Dresden
  • 2009 "Die Gedanken sind frei" Anthologie der Edition Freiberg Dresden (1 Kurzgeschichte)
  • 2009 "Erstmals drüben" Anthologie der Goethe-Gesellschaft Gera und des Kulmbacher Literaturvereins (1 Kurzgeschichte)
  • 2010 "Der Enkel des Barbarossas", Roman über das Leben des Kaisers Friedrich II., Projekte-Verlag Cornelius Halle
  • 2011 Anthologie der Goethegesellschaft Gera und des Kulmbacher Literaturvereins "Gruselige Geschichten" (1 Kurzgeschichte)

Bibliographie:

  • 1998:     „Rechtsabbieger“ (Roman)
  • 1998:     „Profile des Kreises Greiz“ (Biographien von Persönlichkeiten des Kreises)
  • 2002:     „Astgeflecht“ (Greizer Anthologie – 4 Kurzgeschichten)
  • 2006:      Anthologie der Landeszentrale für politische Bildung (1 Kurzgeschichte)
  • 2008:     „Tiervater Alfred Brehm“, 1. Teil (biographischer Roman)
  • 2009:     „Tiervater Alfred Brehm“, 2. Teil (biographischer Roman)
  • 2009:     „Die Gedanken sind frei“, Anthologie der Edition Freiberg Dresden, 1 Kurzgeschichte
  • 2009:     „Erstmals drüben“, Anthologie der Goethe-Gesellschaft Gera und des Kulmbacher Literaturvereins
  • 2010:     „Der Enkel Barbarossas“, Projekte-Verlag Cornelius

Mehr Informationen erhalten Sie unter http://erika-seidenbecher.de.tl